Projekte umstellen auf die aktuelle Archicad-Version

Achtung:
Diese Hinweise sind reine Empfehlungen und mit den eigenen Projektinhalten individuell abzustimmen.

In diesem Beitrag werden zwei mögliche Methoden verglichen, wie Archicad-Projekte in die aktuelle Archicad-Version übertragen werden können. Projekte aus bis zu Archicad 10 lassen sich so in die neue Archicad-Version übertragen.

Methode 1 – Projekt ÖFFNEN in der aktuellen Version

Methode 2 – Projekt in aktuelle Vorlagedatei DAZULADEN


Methode 1:

ÖFFNEN in der neuen Version

Vorteile:

  • Direkt, wie gewohnt weiterarbeiten
  • Neue Werkzeuge sind verfügbar
  • Performanceverbesserungen

Nachteile: 

Neuerungen der aktuellen Vorlagedatei sind nachträglich zu importieren, z.B. Listen, Attribute, grafische Überschreibung etc.

  • „Altlasten“ werden mitgenommen, z.B. Klassifizierungssysteme, Modelldarstellungen
  • Listen werden lang (Baustoffe, interaktive Listen)

Ablauf:

Die Reihenfolge beachten:

  1. Bibliotheken 
    ggf. fehlende Bibliotheken verknüpfen
  2. Klassifizierungssystem inklusive Eigenschaften
    überarbeiten, siehe Beitrag auf ArchiCARD www.archicard.graphisoft.de/?p=128151
    Wichtig: Für ein Klassifizierungssystem entscheiden.
    Hilfsmittel:
    – Interaktive Liste zum Umstellen nutzen
    – grafische Überschreibung für optische Kontrolle
  1. IFC-Übersetzer
    • Bestehende IFC-Übersetzer, Schemen löschen (Mindestens ein Übersetzer sowie Schema muss enthalten sein. Diese kenntlich umbenennen mit z.B. „alt“ und nachträglich löschen)
    • IFC-Übersetzer importieren
  2. Baustoffe
    • importieren (Baustoffklassifizierung neu ab AC23)

Für weitere Hinweise stehen in der aufgeführten32 Liste.


Methode 2

DAZULADEN in die aktuelle ARCHICAD-Vorlagedatei

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Alle Neuerungen sowie vorhandene Eigenschaften, Attribute etc. sind enthalten
  • „Altlasten“ werden bereinigt
  • aktuelle Eigenschaften sind mit IFC-Übersetzern verknüpft

Nachteile: 

  • Ausschnitte werden nicht übernommen!
  • Selbstangelegte Attribute, Favoriten, die nicht als Element verwendet wurden, müssen überprüft und evtl. nachträglich importiert werden
  • Selbstangelegte Attribute erhalten eine neue Indexnummer
  • Layouts sind im 2. Schritt zu importieren
  • Layoutverknüpfungen liegen extern > über Zeichnungsmanager korrigieren

Ablauf:

  1. Menü > Ablage > ÖFFNEN, dabei die 23er Standardvorlage wie z.B. „01 ARCHICAD Beispiel-Vorlage – Geschoss OK FF.tpl“ verwenden
  2. Menü > Ablage > Interoperabilität > DAZULADEN > .tpl-Datei/pln-Datei wählen
  1. Klassifizierungssystem bereinigen
    Wichtig: Für ein Klassifizierungssystem entscheiden
  2. Baustoffe – individuelle Attribute werden angehangen, wenn im Modell verwendet
  3. Baustoffe ggf. bereinigen > Löschen > „Ersetzen mit“ > neuen Baustoff für die Baustoffklassifizierung nutzen

Zusammengefasst anzuwenden, wenn:

  • mehrere Klassifizierungssysteme in Datei enthalten sind
  • Ursprungsdatei macht mehr als einen Versionssprung
  • Attribute angewandt sind in 3D-Elementen

Hilfsmittel

Grafische Überschreibungen und/oder interaktive Listen erleichtern die Umstellung auf ein Klassifzierungssystem.

Hinweise und Bilder stammen aus ARCHICAD 23. Andere Versionen können abweichen.

Ein Kommentar zu „Projekte umstellen auf die aktuelle Archicad-Version

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: